MindMorphing - Eggetsberger-Net

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

MindMorphing

Methoden

Neueste medizinische Schätzungen weisen darauf hin, dass 50 bis 60 Prozent aller Krankheiten psychisch bedingt sind. 80 Prozent aller Krankheiten werden durch Stress oder psychische Probleme ausgelöst. Alle anderen Krankheiten sind körperlichen bzw. genetischen Ursprungs. Da die Ursachen vieler Krankheiten unbewusste Programme sind, können sie meist nur durch eine langwierige Suche ermittelt werden.
Bei der  PcE-MindMorphing Technik gehen wir von der Tatsache aus, dass jedes dieser Programme auf ein so genanntes Ursprungsprogramm aufbaut bzw. auf ein solches zurückzuführen ist.

Diese Ursprungsprogramme sind messbar. Sie zeigen sich unter anderem in der Hirndominanz jeder Person. Wird ein Ursprungsprogramm modifiziert, so wird vielen Problemen die Basis entzogen. Das Ursprungsprogramm ist sozusagen der Nährboden aller weiteren, oft negativen Programme. Man sollte ein Problem an der Basis, an der Wurzel beseitigen. Die neue Technik (entwickelt aus der Forschung der letzten 25 Jahre) ermöglicht eine grundlegende, positive Veränderung, die schon im Ansatz, am Beginn der positiven Veränderung messbar wird. Sofort verändert sich das psychogene Hirnfeld (Hirnaktivität), es ändert sich die Flexibilität, Anpassung und Ausformung des Hirnfeldes. Vor allem werden Änderungen in der Hirndominanz (Rechtshirn- oder Linkshirntyp) sichtbar. Auch erstarrte Hirnaktivitäten (oft sichtbar bei starren Persönlichkeiten oder bei chronisch Kranken) verändern sich hin zu mehr Flexibilität. Mehr Flexibilität in der Hirnaktivität bringt eine erhöhte Anpassungsfähigkeit an Probleme mit sich.
Schon 1983 haben wir im Zuge unserer Entdeckung des psychogenen Hirnfeldes erkannt, dass es vor allem die Ausprägung des Hirnfeldes ist, die Hirndominanz und die Flexibilität des Hirnfeldes ist, die den Unterschied zwischen Gewinnern und Verlierern ausmacht. Im Zuge des Trainings von österreichischen Spitzensportlern konnten wir zweifelsfrei beweisen, (der österreichische Rundfunk - Fernsehen- hat mehrmals darüber berichtet) dass diejenigen Sportler zu Siegern wurden, die Ihr Hirnfeld positiv zu verändern erlernten. In späterer Folge konnte der gleiche Beweis bei Managern und Künstlern erbracht werden. Die richtige Hirnfeldaktivierung ist ein wesentlicher Teil des Erfolges. Bei erkrankten Personen bei denen unsere Mental - Trainingsmethoden angewandt wurden, zeigte sich das gleiche Bild. Viele mental oder psychisch bedingten Krankheiten und schwere Krankheiten wie Krebs wurden besser therapierbar. Die behandelnden Ärzte stellten ein verbessertes Ansprechen auf Medikamente und Therapien fest. Die Selbstheilungsmechanismen (Immunsystem) wurden verstärkt aktiv.


So zeigt sich, dass das psychogene Feld nicht nur mit Erfolg und Misserfolg, sondern auch mit Krankheit und Gesundheit in direkter Verbindung steht. Vor allem die Änderung der aktuellen Hirndominanz kann Probleme sofort beseitigen. Die Hirndominanz bzw. die Reaktion des psychogenen Hirnfeldes wird durch ein so genanntes Ursprungsprogramm aufgebaut. Dieses Programm entsteht in der Kindheit und entscheidet weitgehend über das Geschick einer Person und sogar über die Krankheiten zu der eine Person eher neigt (vereinfacht dargestellt z.B. ein rechtshirniger Typ leidet eher unter Magen - Darmproblemen und neigt eher zu Konzentrationsstörungen als der linkshirniger Typ der wieder kann eher Herz-Kreislauf Probleme bekommen).


Negative Verhaltensmuster dauerhaft zu verändern, heißt das Grundprogramm zu verändern. Durch die PcE-MindMorphing Methode ist es uns gelungen, direkt das Grundprogramm positiv zu modifizieren. Durch diesen neuen Ansatz können die gewollten Veränderungen in kurzer Zeit eintreten.

Das psychogene Hirnfeld ist ein Indikator für die Möglichkeiten einer Person. Es zeigt Schwächen und Stärken aufgrund der Hirndominanz und Flexibilität des Hirnfeldes auf. Das psychogene Hirnfeld ist ein Gleichspannungsfeld, (ultra langsame Gleichspannungspotentiale) das sich im Bereich von aktiven Hirnzellen zeigt. Stark aktive Hirnbereiche haben ein stark ausgeprägtes Hirnfeld (hohes Minuspotential), schwach aktive Hirnbereich haben eine geringe Aufladung (die Messungen gehen in Richtung positives Potential). Jede Aktivität, vor allem dauerhaft wiederkehrende Grundaktivitäten, sind bestimmend für eine Person. Diese speziellen Felder entstehen durch so genannte mentale Grundprogramme die in der frühen Kindheit entstanden sind. So wird eigentlich von Anfang an der Werdegang einer Person festgelegt. Es hat sich durch lange Forschungsarbeit gezeigt, dass es eine Möglichkeit gibt, diese psychischen Grundprogramme positiv zu modifizieren. Diese Modifikation erreicht man durch das PcE-MindMorphing System, das im gleichnamigen Seminar Anwendung findet. Das PcE-MindMorphing System ist der schnellste Weg, direkt im Unbewussten bestehende Denk- oder Verhaltensmuster aus der Vergangenheit zu beseitigen.



 
Letzte Änderung der Webseite:
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü